Sie sind hier: Home Datenschutz Datenschutzinformation

 

Datenschutzrechtliche Informationshinweise der Christoph Fritsch GmbH & Co.KG gemäß Art. 13 DS-GVO    

                                                                              

Sehr geehrter Interessent,

die mit Wirkung zum 25. Mai 2018 in Kraft getretene Datenschutz Grundverordnung der EU (DS-GVO) gewährt Verbrauchern weitreichende Rechte. Die Information darüber wird den Datenverarbeitern auferlegt, demzufolge jedem, dem Verbraucher Ihre Daten zur Verfügung stellen. Auch wir, die Christoph Fritsch GmbH & Co.KG, müssen Daten von Verbrauchern erheben, um unsere Leistungen Ihnen gegenüber ordnungsgemäß ausführen zu können. Dabei ist uns der Schutz der Privatsphäre ein wichtiges Anliegen. Deswegen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die von Ihnen erhoben werden, vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 DS-GVO über unsere Erhebung personenbezogener Daten.

I. Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 1 DS-GVO
1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Christoph Fritsch GmbH & Co.KG.
Unsere Kontaktdaten lauten wie folgt:

Christoph Fritsch GmbH & Co.KG
Schwandner Höhe 5
92439 Bodenwöhr
info@fliesen-fritsch.de
Telefon +49 9434 955 0

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte sowie für Anregungen und Beschwerden hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten empfehlen wir, dass Sie sich mittels der oben angegebenen E-Mail Adresse an uns wenden.

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir erheben, verarbeiten und nutzen Daten zu folgenden Zwecken:

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten und/oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1b) DS-GVO)
  • Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1c) DS-GVO)
  • Zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1f) DS-GVO)
  • Zur Zusendung von Informationen zu Produkten, Aktionen, Veranstaltungen, Zufriedenheitsbefragungen und ähnlichen Marketingaktionen, soweit Ihre freiwillig erteilte Einwilligung vorliegt (Art. 6 Abs. 1a) DS-GVO)

Zur Erfüllung der aufgeführten Zweckbestimmungen werden zu folgenden Personengruppen, abhängig von der Geschäftsbeziehung, personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet und genutzt:

Personengruppen

Datenkategorie

Interessenten

Kommunikationsdaten (Name, Telefon, E-Mail, Anschrift und vergleichbare Daten)

Kunden

Kommunikationsdaten; Vertrags-, Abrechnungs- und Zahlungsdaten; Kundenhistorie (z.B.: Beratungs-, Angebots- und Auftragsdaten)

Mitarbeiter

Daten zur Personalverwaltung und -steuerung, Daten für Gehaltsabrechnung

Bewerber

Bewerberdaten

Lieferanten und Dienstleister

Kommunikationsdaten; Vertrags-, Abrechnungs- und Zahlungsdaten

Berater (Rechtsanwälte, Steuerberater etc.), Gutachter, Sachverständige

Kommunikationsdaten; Vertrags-, Abrechnungs- und Zahlungsdaten, Berichte und Gutachten

Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen, sofern es sich bei diesen Gruppen nicht um natürliche Personen handelt

Kommunikationsdaten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn hierfür eine gesetzliche Rechtsgrundlage gegeben ist oder Sie uns diesbezüglich Ihre Einwilligung erteilt haben.
 

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nur dann an andere Verantwortliche übermittelt, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt.

Hierzu gehören insbesondere folgende Kategorien von Empfängern:

  • Hersteller, Lieferanten, Vertriebspartner, Versandunternehmen und weitere Dienstleister soweit dies nach Art. 6 Abs. 1b) DS-GVO für die Abwicklung  Ihrer Anfrage / Ihres Auftrages erforderlich ist
  • Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO), Dienstleister für unterstützende Tätigkeiten und weitere Verantwortliche im Sinne der DS-GVO, insbesondere in den Bereichen Unterstützung /
  • Wartung von IT-Anwendungen, Druckdienstleistungen und Telefonie
  • Stellen und Institutionen aufgrund von berechtigten Interessen von uns oder Dritten (z. B. an Behörden, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte und Gutachter)
  • öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt

 

4. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten außerhalb der EU findet nicht statt und ist nicht geplant.

II. Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 2 DS-GVO
1. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages, erteilter Einwilligungen oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist und maximal für 5 Jahre nach dem letzten Kontakt oder für einen längeren Zeitraum soweit dies aufgrund von Aufbewahrungspflichten erforderlich ist.

Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend gesetzlicher Vorgaben höchstens 6 bzw. 10 Jahre lang aufbewahrt und nach Ablauf des Zeitraumes gelöscht.
 

2. Betroffenenrechte
Sie können von uns jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten, deren Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Ebenfalls können Sie Ihre Einwilligungserklärung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft ändern oder widerrufen. Bitte beachten Sie, dass Datenverarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, hiervon nicht betroffen sind.

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. 
Ihre zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach, Tel.:+49 (0) 981 53 1300
 

3. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Durchführung eines Vertrages erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den mit ihnen vereinbarten Vertrag zu erfüllen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.
 

4. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Stand: Mai 2018